Sonstige – Mike Hosch

Sonstige – Mike Hosch

Hi Matthias!

Animiert wurde ich durch das Modell von Gretsch, welches für Patrick Stump entworfen wurde. Einerseits wegen der speziellen Form und andererseits auch wegen einiger Herausforderungen, die ich bisher nicht hatte.Der Lindenholzbody ließ sich hervorragend bearbeiten. Ich wollte keinen geschraubten, sondern einen geleimten Hals verbauen. Dabei war es reine Gefühlssache, wie dick die Auflagefläche für den Hals minimal sein darf. Also erst mal verleimen und dann noch sicherheitshalber drei Zehnerdübel rein, damit zumindest die Klebestellen nicht zum Schwachpunkt werden.Als Verzierung diente ein Aluminiumlochblech, dass von einer alten PC-Abdeckung stammt und mit Epoxyharz eingearbeitet wurde. Die Form der Kopfplatte war nach einigen Skizzen dann eine, die mir noch am geeignetsten vorkam. Vielleicht hätte ich das Trussrod nicht der Kopfplatte nachempfinden sollen, aber ein normales wollte ich eben dann doch nicht. Genauso war´s mit der Form des Schlagbretts. Lackiert wurde mit Spritzpistole drei Schichten Farbe (schwarz metallic – sieht man auf den Fotos nicht – im Original nur unter stärkerer Beleuchtung) und vier Schichten Zweikomponenten-Klarlack. Dann natürlich schleifen, schleifen und wieder schleifen bis vom Schleifen ins Polieren übergegangen werden konnte. Alles noch vollflächig mit Kupferfolie auskleiden und dann gings ans Elektrik einbauen. Einzige zeitaufwändige Tätigkeit war hier die Montage der rahmenlosen Pickups. Viel dabei gelernt und jederzeit bereit nochmal so ein Modell zu erstellen.
LG Mike

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.8 Sterne aus 28 Meinungen

9 Comments

  1. Ein Traum! Da hast Du Dir aber viel Mühe gemacht – Gratulation zu Deinem Werk.
    Da könnten wir Chrissi mal drauf spielen lassen 🙂
    Michi

  2. Perfekt! Optisch ist diese Gitarre 1A gelungen. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Stunden an harter Arbeit aber auch an Herzblut darin stecken. Aber es hat sich mehr als gelohnt. Ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich spielen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.