PR IV – Marcus M.

PR IV - Marcus M.Für meinen 2. Bausatz habe ich wieder einfache Materialien aus dem Baumarkt verwendet. Diesmal allerdings zum letzten mal,
da ich in den Beschreibungen der Contest-Teilnehmer tolle Infos und Anwendungsbeispiele zu passenderen Utensilien gefunden habe.

Für die Decke habe ich eine Färbemittel für die Beize geholt (Blau und Rot). Vor dem Beizen die Bereiche mit Tape abgeklebt,
nach dem Beizen festgestellt, dass das Tape nicht für so flüssige Beizen gedacht war. Die unschönen Kanten wollte ich dann mit weißer Farbe kaschieren und so ein paar Konturen schaffen. Das Tape hat hier gut gehalten, allerdings mussten mehrere Schichten Farbe aufgetragen werden, weil die Beize sich mit jedem Pinselstrich wieder gelöst hatte und das Creme-Weiß eher Bunt-Weiß war.
Den Streifen in der Mitte und die beiden Halb-Kreise an den Rändern hatte ich bereits zu Beginn ausgespart.

Anschließend die Gitarre in vielen Session mit einfachem Sprühlack bearbeitet. (TruOil wäre hier besser gewesen, etwas, dass ich aus den
anderen Beiträgen lernen konnte).

Technisch nicht einwandfrei, dafür aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das Löten habe ich einem Bekannten meiner Wahl überlassen.

Klang und Bespielbarkeit sind super, ich habe mich beim Kauf des Bausatzes für Wilkinson Tonabnehmer entschieden (die  hatte ich auch im ersten Bausatz), mein Urteil bezieht sich also darauf.

Ich freue mich über euer Feedback und Möglicherweise auch über eure Tipps, die ich bei zukünftigen Bauprojekten beherzigen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Marcus M.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.8 Sterne aus 4 Meinungen

2 Antworten auf PR IV – Marcus M.

  • Hallo Marcus,

    grundsätzlich finde ich die Gitarre richtig hübsch. Die Farben bilden einen schönen Kontrast und die Maserung kommt klasse durch. War das Clou Beize und kann es sein, das der Klarlack „grieselig“ geworden ist ?

    • Hallo Guido,

      richtig, das war Clou Beize. Der Lack ist leider etwas uneben geworden, das sieht man nur im Licht, aber trotzdem kann man es sehen. Den Klarlack hatte ich mit Sprühdosen aufgetragen, in 20 Schichten. Vielen Dank für das Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.