Style I – Vittorio Centofanti

Hier mein erster Bausatz.

  • Grundlage war ein E-Gitarren-Bausatz/Guitar Kit Style I Black Pearl II.
  • Der Body wurde mit Teak-Beize bearbeitet, mehrmals geschliffen und mit mehreren Schichten Bootslack lackiert.
  • Der Hals wurde ebenfalls mit Bootslack lackiert und der Kopf mit einem eigenen Decal versehen.
  • Das Elektronikfach und das Pickguard wurde mit Kupferfolie abgedeckt.
  • Das Pickguard und die komplette Elektonik wurde ersetzt.
  • Zum Einsatz kamen ein Fender Creme Pearl Pickguard, Fender Noiseless Single Coils, ein Fender 5-Wege-Schalter und 500K Potis.
  • Das Gesamtwerk kann man an den Bilder sehen.
  • Zum Klang: Klingt wie eine Strat klingen soll, aber nicht ganz so vintage, durch die Noiseless Single Coils. Vielleicht werde ich noch ein Klangbeispiel nachträglich einsenden.

Mit dem Bausatz war ich wirklich sehr zufrieden und ich denke das dies nicht mein letzter gewesen sein wird.

ML Strat Eigenbau 01 MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA ML Strat Eigenbau 10 ML Strat Eigenbau 09 ML Strat Eigenbau 08 ML Strat Eigenbau 07 ML Strat Eigenbau 06 ML Strat Eigenbau 05 ML Strat Eigenbau 04 ML Strat Eigenbau 03 ML Strat Eigenbau 02

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.2 Sterne aus 37 Meinungen

Eine Antwort auf Style I – Vittorio Centofanti

  • Bei vielen Gitarren im Wettbewerb stört mich, daß zu dick aufgetragen wird. Man findet gute Ideen, aber es wird über’s Ziel hinausgeschossen, da passt dann nichts mehr zusammen, so wie Weisswurscht mit Kartoffelsalat (jetzt ist es raus, ich bin aus München). Diese Strat hingegen zeigt, wie’s geht. Kein Schnickschnack, weisse Knöpfe und PUs passend zum braunen Holz, dazu verchromte Hardware, nur das Perloid Pickguard setzt einen Akzent, und genau deswegen kommt es auch so schön zur Geltung. Funktioniert im Prinzip mit und ohne Lack, mit Paulas und Teles, man muss sich halt nur ein bisschen zurückhalten. Ist in etwa so wie Deneuve vs. Katzenberger.
    Andererseits, die gelbe Strat mit dem „Pinkguard“ von Robert Wesche fand ich auch Klasse, also doch lieber Katzenberger? Genug schwadroniert, 5 Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.