Style I – Peter Pausewang

Hallo ML-Team,
hier meine Bilder und Beschreibung meiner „StratoBlaster“ für den Wettbewerb 2017.

Ich habe schon eine Style II gebaut und bin auf der Suche nach einem neuen Projekt auf den Style I Bausatz mit Esche Body von ML-Factory gestoßen. Durch die möglichen Optionen entsprach eine der Kombinationen meinen Vorstellungen.

Folgendes bestellt: Esche Body + Ahornhals für den hoffentlich „perligen holzigen Klang“.  Die Wilkonson HighOutput (Nach den Klangbeispielen im Internet fand ich den Sound sehr gut). Die bessere Brücke (mehr Sustain mit dem Metallblock) und zusätzlich einen Knochensattel. Bessere Mechaniken hatte ich noch im Fundus. Ich hatte noch keine Vorstellung wie ich das Finish machen wollte und wollte mich erst nach der Lieferung entscheiden. Dann kam der Bausatz, sehr gut verpackt und schnelle Lieferung. Der Body war mit der auffälligen Maserung schon sehr schön, auch wenn es einer aus 4 Teilen war.

Ich wollte den natürlichen Look erhalten und es musste zum Ahornhals passen der ja auch komplett Natur war, daher Beizen und Ölen und kein lackieren. Erst wurde der Body mit einem Schwamm gewässert, dann mit 400er Schleifpapier geschliffen. Nun kam die Tütenbeize von Clou in Gelb zum Einsatz. Nach dem trocknen war ich etwas ernüchtert, so gelb sollte es eigentlich nicht werden.

Body um die Maserung rauszuarbeiten nochmal abgeschliffen und noch mal gebeizt.

Dann habe ich mir Birchwood TrueOil und Sealer&Filler (Porenfüller) und Wax besorgt. Das verwendet auch die Firma Musicman für das Finish. Erst mit den Sealer&Filler behandelt und dann geölt.

Nach der nach der ersten Ölung war da schon der gewünschte „Honig Ton“.

Nun warten,mit 1200er Schleifpapier vorsichtig glätten,Ölen, warten usw. ca. 10 Schichten… (14 Tage). Die letzte Ölung habe ich als Nassschliff gemacht. Also TruOil auf des 1200er Schleifpapier und in die Maserung einschleifen.

Als letzte kam Wax zum Einsatz. Dünn aufgetragen und poliert.

In der Zwischenzeit den Hals bearbeitet. Da der Hals komplett unlackiert/unbehandelt war und ich mich nicht getraut hätte das Griffbrett zu lackieren auch hier nur geölt. Erst den Kopf mit Laubsäge und Schleifpapier in Form gebracht.

Dann die Bünde abgerichtet: Ich markiere mir die Bundstäbchen mit Edding, nehme das Aluprofil(siehe Bild Oben) mit 1200 Schleifpapier und schleife solange vorsichtig bis alle Markierungen weg sind. Hals dann komplett inklusive Griffbrett mit dem Öl behandelt. Auch viele dünne Schichten aufgetragen und immer wieder trocknen,schleifen. Dann mit einer Decalfolie (m)ein Logo aufgebracht und und abschließend mit dem Wax poliert.

Dann der Zusammenbau Hals und Body.

Nun wegen dem Brummen der Singlecoil komplett selbstklebende Alufolie ins Fach.

Das beiliegende Pickguard passte nun optisch nicht so gut, also noch ein PearlWhite Pickguard bei ML-Factory bestellt und die Schaltung gelötet. Ich habe mich für eine BlenderPot Schaltung mit Mastertone entschieden. Damit kann man je nach Schalterstellung entweder den Bridge oder Neck Pickup stufenlos hinzumischen. Ans Volume Poti habe ich zusatzlich einen TrebleBleed Kondensator. Das BlenderPoti habe ich zerlegt und mit einem Messer ein No-Load Poti selbst gemacht, damit ohne Mischung die 250M-Ohm nicht die Schaltung beeinflussen und Höhen klauen.

Den Knochensattel habe ich dann eingebaut und mit den Sattelfeilen, Set auch von ML, gekerbt. Ich stelle den Hals erst so ein, dass bei Drücken von erstem und letzten Bund bei der tiefen E Saite am 7. ca. 5mm Platz ist. Dann wird so tief gekerbt, dass beim Drücken am 3 Bund am ersten Bundstäbchen gerade noch ein normales Blatt Papier durchgeht bzw. leicht schleift. Damit habe ich für meinen Geschmack eine super Saitenlage.

Und so sieht meine StratoBlaster fertig aus.

Sie hat einen tollen Klang, durch die Schaltung/Pickups vielseitig einsetzbar.

Gruß
Peter Pausewang

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 Sterne aus 7 Meinungen

3 Antworten auf Style I – Peter Pausewang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.