Style I – David Förtsch – BLACK&GOLD

BLACK&GOLD

Der Anlass zur jüngsten Kreation war mein Vorrat an goldener Hardware von ML-Factory. Der Korpus aus Linde stammt von einer 100-Euro VGS, der 24-bündige Hals – Ahorn und Palisander – von einer Ibanez RG. Allerdings wurde die Kopfplatte gekürzt, wegen der Gewichtsverteilung. Der Seitenhalter sitzt im Tremolo-Schacht, von wo aus die Saiten zur Roller-Brücke geführt werden. Die Pickups sind Duncan Designed Single Coils von Squier, die Mechaniken, die Rollerbrücke und die Klinkenbuchse von ML-Factory. Das Ergebnis ist nicht nur der Blickfang sondern auch der Twang dieser Strat, ungewohnt frisch und wandelbar.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.3 Sterne aus 7 Meinungen

Eine Antwort auf Style I – David Förtsch – BLACK&GOLD

  • Interessanter Stilmix, viel Gold – das war ja klar und Ziel des Projekts, der Hals ist ein ganz anderer Stil. Was Dir gut gelungen ist ist das Design der Kopfplatte. Ein wilder Stilmix, auf jeden Fall keine Gitarre von der Stange 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.