Style I aged – Arno J. Fluder

Style I aged – Arno J. Fluder

Hallo,

na das hat ja prima geklappt. Vielen Dank!

Falls es Sie interessiert würde ich Ihnen bei dieser Gelegenheit gerne eine Rückmeldung zu einer kürzlich aus Ihren Teilen gefertigten Gitarre geben:

Die Gitarre ist mit einem Wilkinson-Tremolo mit Stahlblock ausgestattet und Teilen, die ich noch herumliegen hatte.
Die Pickups sind von ‚Tonerider‘. Sehr zu empfehlen.
Die Gitarre klingt ERSTKLASSIG! Extrem schwingfreudig und resonant.
Das Shaping des Halses gefällt mir sehr gut. Er ist zwar nicht der ’schlankeste‘, lässt sich aber dennoch super und schnell spielen. Ich bin sonst eher von der Ibanez-Wizard-Fraktion, aber hiermit komme ich sehr, sehr gut klar!

Die Kopfplatte habe ich der ‚grossen‘ Fender Kopfplatte nachempfunden (ja, ich weiß, da ist ’ne kleine Macke zu sehen, ist nach der Fertigstellung passiert, passt aber zum ‚used‘ Look) Und mein Name eignet sich hervorragend dazu, ihn im Fender Schriftzug darzustellen (Die Pat. Nr. ist mein Geburtsdatum).

Ich weiß nicht, ob Sie sich erinnern, aber ich hatte ja 2 Hälse bestellt. Beide 2. Wahl (was wirklich nichts ausmacht), 1X Palisander, 1X Ahorn.
Daher konnte ich jetzt mal einen echten 1:1 Vergleich von Palisander- und Ahorngriffbrett machen.
Und ich habe festgestellt, dass der klangliche Unterscheid wirklich ENORM ist. Die Unterschiede sind wirklich deutlich hörbar:
Ahorn hat eine schnellere Tonansprache, knackiger, perkussiver, klasse für funky Rhythmen, dafür klingt der Ton aber wesentlich schneller ab.
Das Palisandergriffbrett ist etwas ‚zurückhaltender‘, sorgt aber für ein schönes Sustain und lässt den Ton sehr schön in Obertöne umkippen.
Frequenzmäßig ist das Ahorngriffbrett in den Tiefen etwas definierter und hat betontere Hoch-Mitten, was für eine gute Durchsetzungskraft sorgt. Das Palisandergriffbrett ist aber insgesamt ausgewogener und verfügt über ein wenig mehr ‚Schimmer‘ in den Höhen.
Beide klingen gut, mir persönlich gefällt Palisander besser.

Einige kleine Kritiken/Bemerkungen habe ich allerdings auch. Hoffe, das ist OK.
Das sollen aber keine ‚Beschwerden‘ sein, denn das Preis- Leistungsverhältnis ist immer noch SUPER!

-Ich weiß nicht, ob das an der ‚2. Wahl‘ liegt, aber die Bohrungen für Halsschrauben sowie die kleinen Schrauben für die Mechaniken (ich habe verschiedene Fabrikate probiert) passten leider überhaupt nicht und mussten erstmal wieder verschlossen werden. Vielleicht wäre es besser diese einfach wegzulassen.

– Die Bohrungen für die Mechaniken sind zum oberen Kopfplattenrand bei beiden Hälsen unterschiedlich. Beim Ahornhals etwas näher, bei gleichzeitig korrekt genutetem Sattel, weswegen die Saite hier nicht exakt gerade zur Mechanik laufen, sondern etwas nach links bzw. oben abknicken. Dem könnte man bedingt durch einen etwas anders genuteten Sattel entgegenwirken.

– Die Breiten des Halsfuesse sind unterschiedlich: der Hals mit dem Palisandergriffbrett hat 56,2mm, der andere 55,5.
Liegt das auch an der 2. Wahl?

– Die Fräsung für die Tremolofedern war einiges zu schmal, sodass sich vor allem die untere Feder nicht in das äußere Loch des Tremoloblocks einhängen ließ.

– Das ‚Shaping‘ des Korpus ist etwas ‚roh‘, wie ich finde, damit meine ich zu wenig ausgeprägt, was für eine ‚rohen‘ Korpus zwar OK ist, hier aber etwas schade, da der Korpus ja schon ‚fertig‘ ist.

Ansonsten kann ich Ihre Produkte 100% weiterempfehlen.
Vor 5 Jahren habe ich einen 5-Saiter Bass-Bausatz bei Ihnen erworben, mit dem ich immer noch sehr zufrieden bin. Er ist mein Haupt-Bass bei meiner Studio-Arbeit und wurde schon viele Male bei vielen Recording-Sessions sehr gelobt!

LG A.J.Fluder

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.3 Sterne aus 6 Meinungen

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.