Sonstiges – Michael Veits

Sonstiges - Michael Veits (1) Sonstiges - Michael Veits (2) Sonstiges - Michael Veits (3) Sonstiges - Michael Veits (4) Sonstiges - Michael Veits (5) Sonstiges - Michael Veits (6) Sonstiges - Michael Veits (7) Sonstiges - Michael Veits (8) Sonstiges - Michael Veits (9) Sonstiges - Michael Veits (10) Sonstiges - Michael Veits (11) Sonstiges - Michael Veits (12) Sonstiges - Michael Veits (13) Sonstiges - Michael Veits (14) Sonstiges - Michael Veits (15) Sonstiges - Michael Veits (16) Sonstiges - Michael Veits (17) Sonstiges - Michael Veits (18) Sonstiges - Michael Veits (19)

Umbaudokumentation ESP LTD M – 10

Ich habe über Ebay eine gebrauchte ESP LTD M- 10 mit zwei leichten Lackabplatzern und einigen Dellen ersteigert. Diese wollte ich farblich und hardwaretechnisch pimpen.Diese ist nachweislich beim Versender in intaktem Zustand und in Originalverpackung bei DHL aufgegeben worden. Bei mir ist der Karton unversehrt angekommen. Aber beim Öffnen des Kartons mußte ich einen Kopfplattenbruch längsseits von äußerer zweiten Bohrung der Mechaniken bis zum vorderen unteren Kopfplattenende feststellen. Nachweislich unter Zeugen intakt und sehr gut verpackt ging die Gitarre auf die Reise. Also muß beim Transport mit DHL der Karton umgefallen oder etwas daraufgefallen sein. Nach Rückfrage mit Profi- Gitarrenbauern reicht es schon aus, daß der Karton auf die  flache Seite fällt. Da der Hals unter Spannung steht bricht durch diese Erschütterung leicht die Kopfplatte, ohne die Verpackung zu beschädigen. DHL weigert sich zu zahlen und schiebt alles auf Versender.

Darum habe ich die Kopfplatte jetzt mit Tidebond geklebt und zusätzlich eine Nut eingefräßt, welche mit einem Stück Ebenholz verklebt wurde. Diesen Trick habe ich mir von Giulio Negrini von GiulioNegrini Guitars zeigen und erklären lassen. Danach wurde der Lack auf der Oberseite des Halses entfernt und alles angeschliffen.Mit 2 -Komponentenspachtelmasse wurde die Nut und die fehlenden Rißteile aufgefüllt und verschliffen. Anschließend habe ich den Korpus von der Hardware befreit und diesen ebenfalls mit Molto Lack Ab abgebeizt und angeschliffen.

Korpus und Hals wurden als Nächstes mit Haftgrundierung in Matt Weiß lackiert und später naß angeschliffen.  Nächster Schritt war das Aufbringen der Basisfarbe auf beide Teile : Neongrün ( Acryl ). ESP -Logo und andere Features werden angebracht.  Mit einer Schicht 2-K  Klarlack wird diese neongrüne Schicht versiegelt. Anschließend wird schwarzer „ Custom Snake Knisterlack“ aus England in mehreren Schichten aufgebracht. Der Knistereffekt wird größer oder kleiner je wie man die Schichtstärke wählt. Um für den Korpus ein dreifarbiges Ergebnis zu erzielen habe ich an manchen Stellen punktuell mehr Snake-Lack aufgetragen. So gibt es diesen schönen Dreifarb- Effekt und andererseits auf der Rückseite die schwarz-grün schimmernde Burstvariante. Sofort danach mit Luft zb. aus Sprühpistole übergehen oder mit Fön punktuell die Trocknung unterstützen.. Damit ist der Effekt steuerbar. Nach Trocknung des Ganzen noch mit 6-7 Schichten 2-K Klarlack überziehen und polieren. Bünde mit 00-Stahlwolle poliert, Fretboard mit Lemonoil gereinigt. Korpus und Hals nach Zusammenbau mit Nigrin Polish für stark verwitterte Lacke und Hartwachsversiegelung von Nigrin behandelt. Originale Hardware der ESP LTD M-10 wieder verbaut.Außer der alten als nicht mehr sicher befundeten originalen Schaltung. Darum sind auch dieses Mal Bauteile von ML-Factory dabei. Ich habe eine fertige Strat-Schaltung mit 1x Ton, 1x Volumen und Fünf – Wegeschalter gekauft und den Schalter durch einen noch bevorrateten 3-Wegeschalter ersetzt.Zuvor hatte ich vergeblich nach fertiger richtiger Schaltung gesucht. Ebenfalls war ich mir nicht sicher, ob eventuell 500 khz oder 250 khz Potis verwendet werden müssen. Dank prompter Beratung von Herrn List konnte ich so schnell die Lösung meines Problemes finden und mein diesjähriges Projekt fertigstellen. Vielen Dank noch einmal dafür !

ESP LTD M-10 BK   Umbau  „ Green Viper“  by MV

       *   Farbe: Mix  aus  weiß  ( Belton ) / neongrün  ( Belton ) / „Snake“ Custom Reißlack  schwarz,  Klarlack ( Belton) für alle Effekte,

Bauart: Solid Body

  • Korpusform: Modern ST
  • Saitenanzahl: 6-saitig
  • Halskonstruktion: verschraubt, Reverse Headstock ,
  • Bundanzahl: 22
  • Mensur: 25,5″ (64,77 cm)
  • Korpusmaterial: Linde (Basswood)
  • Hals: Ahorn (Maple) flacher geschliffen / angepasst für mich
  • Griffbrett: Palisander (Rosewood)
  • Griffbrett Einlagen: Dot Inlays
  • Pickup: H-H (2x Humbucker)
  • Pickup Neck: ESP Alnico EMG 81 noch vorgesehen
  • Pickup Bridge: ESP Alnico EMG 85 noch vorgesehen
  • Pickup Wahlschalter: 3-Weg Schalter
  • Regler: 1x Volume, 1x Tone
  • Bridge/Tremolo: Strings Through Body
    Option : Schaller LP Tremolo
  • Hardware: Black Chrom
  • Saiten:  Earnie Ball Slinky Kobalt 12-56
    niedrige Saitenlage eingestellt

Weitere Bilder: http://www.guitarmaniacs.de/cgi-bin/gallery.pl?action=gallery&id=5736

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.4 Sterne aus 14 Meinungen

4 Antworten auf Sonstiges – Michael Veits

  • Das nenne ich doch eine wirklich gelungene Wiedergeburt.
    Mut zur Farbe und dann auch noch eine wirklich aufschlussreiche Beschreibung.
    Daran könnten sich manche Kollegen ein Beispiel nehmen.
    5 Sterne von mir!

    • Vielen Dank !Ein Lob vom letztjährigen Champion! Auf aussagekräftige Beschreibung und Bebilderung lege ich besonders selbst viel Wert. So kann jeder von Anderen Tricks und Kniffe abschauen. Man lernt ja nie aus. Die Farbgestaltung für mein Projekt 2017 steht auch schon fest. Wieder was neues Experimentelles. Jetzt muß aber erstmal ein alter DDR-Bass aus 60èr -70èr Jahre restauriert werden.

      Viele Grüße !

      Micha

  • Sehr schöne Metalklampfe! Sieht sehr giftig aus! Krasse Nummer. Hast Dir sehr viel Arbeit gemacht.

  • Geiles Teil.
    Hut ab vor so viel Kreativität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.