Sonstiges – Karl Huber (Umbau Aktion)

Sonstiges – Karl Huber (Umbau Aktion)

Sonstiges - Karl Huber Sonstiges - Karl Huber Sonstiges - Karl Huber

Umbau Aktion

Mein erster ML-Bausatz war eine Firebird (mit Trapez Inlays und weisser Kopfplatte).
An sich ist das eine schöne Gitarre, nur hat mich der geschraubte Hals gestört – erstens haben „echte“ Firebirds durchgehende Hälse, und zweitens war mir die Kopfplatte zu klein für den Korpus.

Nun tat sich auf dem Markt etwas, seit ein paar Jahren bauen Gitarrenbauer wie Fano Gibson- und Fender Hybride. Das gefiel mir. Ich hatte eine Squier Tele mit Gibson Mensur. Der Hals passte perfekt zur ML-Firebird, ich mußte nur die Halstasche ein wenig aufweiten. Die Squier bekam dafür einen Bariton Hals mit 24 Bünden. Übrig blieb der ML Hals der Firebird,  für den hab ich einen Sperrholzkorpus gebaut.

Am Ende kamen durch die Tauschaktion 3 Unikate raus:

1) ML-Firebird mit Telecaster-Hals
2) Sperrholschachtel mit ML-Firebird Hals
3) Telecaster mit Bariton Hals

PS: Auf den Fotos kann man gut erkennen, wie Nitro Lack über die Jahre nachdunkelt. Die ehemals weisse Firebird ist jetzt eher Creme.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 2 Meinungen

1 Comment

  1. Das erscheint mir wie Gitarre-gewordenes Morphing.
    Triple- Win für alle Beteiligten plus 5 Punkte von mir.
    Allerdings hätte ich die Sperrholzschachtel trotzdem gern näher gesehen und erklärt bekommen- das könnten Sie vielleicht noch nachlegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.