MLT – Markus Hollitzer

MLT – Markus Hollitzer

Hallo Zusammen,

nachdem es „Die eine Tele“ für mich so nicht gab, habe ich sie mir einfach mit diesem Bausatz erstellen können.

Vom Traum/Entwurf zur Gitarre quasi. Mit Unterstützung (schon bei der Vorauswahl) durch Herrn List. Vielen Dank dafür.

Zum Bau:

Da ich schon eine genaue Vorstellung davon hatte, wie meine MLT-Style-II am Ende aussehen und klingen soll, habe ich zu dem Bausatz auch gleich andere Pickups und ein mint-farbenes Schlagbrett mitbestellt.

Bei der ersten Passprobe fiel auf, dass der Stegtonabnehmer in der Fräsung keinen Platz hat und somit die Bridge nicht richtig saß. Auch das minte Pickguard hatte andere Maße und die Bohrungen an anderen Stellen als im vorgebohrte Korpus. Halb so wild, mit Nacharbeiten habe ich gerechnet, zumal die paddelförmige Kopfplatte ja nach belieben bearbeitet werden kann.

Nach den Fräsarbeiten am Korpus wurden die „falschen“ Löcher für des Pickguard gespachtelt. Die Tonabnehmerfräsungen wurden zuerst grundiert und mit Abschirmlack gestrichen. Nach Füllung sämtlicher Holzporen wurde alles geschliffen.

Der Hals sollte vom Design irgendwo zwischen Strat und Tele liegen. Eine Schablone am PC entworfen und für einen Dummy benutzt. Man will ja nicht gleich den Hals ruinieren. Mit Feile und Schleifpapier nachgearbeitet, bis alles so aussah und sich so anfühlte wie es sein soll.

Der Hals wurde mehrfach mit Hartöl-Grund gesättigt und mit Hartöl eingelassen, bis eine Oberfläche entstand, die fast wie lackiert aussah.

Für die Esche, Wurzel Top wollte ich einen Farbverlauf von Violett bis Gelborange, was mit lackieren schon schwer zu realisieren, aber mit Beizen und Öl eine Herausforderung sein sollte…

Um das cremefarbene Binding hervorzuheben, wollte ich für den restlichen Korpus ein dunkleres Braunrot, an den schlanken Seiten etwas „Vintage-Effekt“: Unterschiedlich gebeizt und immer wieder durchgeschliffen, bis der Effekt und Farbverlauf meinen Vorstellungen entsprach und farblich zum Esche Wurzel Top passte.

Nach einigen Beizaufträgen mit Zwischenschliff wurde nach Trocknung mit dem Auftrag von Hartöl-Grund begonnen. Dem zweimaligen Auftrag, mit je einem Tag Trockenphase, folgten drei Anstriche Hartöl, welche mit dem Excenter eingearbeitet wurden.

Nach Trocknung wurde noch das Binding mit von den Farb- und Ölschichten befreit.

Schön, wenn man feststellt, dass man allerdings doch auch gerne die Möglichkeit für String-Through Besaitung hätte… Oh Mann… Ist halt doch die erste selbstgebaute Gitarre.

Da aber bei Öl nichts abblättern kann, bohrt man nun in den fast fertigen Korpus, hilft ja nichts. Nachgeölt und weiter geht’s.

Als Endversiegelung wurden zwei Schichten Hartwachssiegel auf Hals und Korpus gespritzt, um ein mattes und griffiges aber widerstandfähiges Finish zu erhalten.

Das Pickguard wurde mit einem Dremel bearbeitet und angepasst.

Der Zusammenbau ging mehr oder weniger problemlos. Nur die Montage von Bridge und Hals brauchten Geduld und Gefühl.

Damit das Einzelstück auch im Stehen spielbar ist, habe ich mir noch einen Gitarrengurt von Steyner gegönnt!

Fazit:

Spannend, die Entstehung einer Gitarre mit einem sehr guten Bausatz und den eigenen Händen und Möglichkeiten zu verwirklichen!

Wenn man bestimmten Vorstellungen folgt sind mit Anpassungen zu rechnen. Nachmessen und lieber einmal mehr probieren ist besser, als sich blind auf die Vorbohrungen zu verlassen. Es hat mit viel Freude bereitet und ich denke, meine Tele kann sich sehen lassen. Mir zumindest gefällt’s!

Details:

  • E-Gitarren-Bausatz „MLT Esche Wurzel Top“
  • Wilkinson Bridge+Neck Single Coil Tonabnehmer
  • Locking Mechaniken (6 links, Chrom)
  • Pickguard II mint green, 3-lagig
  • Saitenführungshülse 8mm Chrom
  • Security Locks chrom
  • Steyner Gitarrengurt „Eastern Nights“ Custom

Vielen Dank und Grüße an ML Factory, sowie allen Gitarrenbauern weiterhin viel Spaß und viel Glück!

Markus Hollitzer

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.8 Sterne aus 12 Meinungen

4 Comments

  1. Wirklich großes Kino, sehr geschmackvolle Farbgestaltung und das mit einer geölten Oberfläche. Da könnte sich der F….Customshop eine Scheibe abschneiden..!

  2. Hallo Markus, mir gefällt deine Telly richtig gut. Ich habe dieses Modell auch gebaut und in Blau gefärbt (Siege Contest 2021).

    • Servus Walter,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich sehr wenn‘s nicht nur mit gefällt!

      Deine Tele habe ich mir damals vor‘m Bestellen schon angesehen. Sehr edel, wirklich.
      Sogar modern mit dem Hals im Birdy-Style.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.