MLS – Eike Wahlmann

MLS – Eike Wahlmann

Projekt Gegensätze – Eike Wahlmann

Auslöser für dieses Projekt, meine erste Strat, war eine Japan limited Strat mit Ahornhals, schwarzem Schlagbrett und festem Steg.

Sie hat mich sofort optisch angesprochen… und mir wurde auch klar, wieso.

Sie war anders als die Mainstream-Strat und diese Gegensätze habe ich weiter ausgebaut:

  • Kein Tremolo/Vibrato > Hardtail Steg
  • Kein (klassisch) weißes Schlagbrett > schwarz

Zu allen Spezifikationen einer klassischen Strat habe ich meine individuellen Lösungen gesucht… und in Gegensätzen gefunden:

Der Korpus ist schwarz glänzend, wirkt nach meiner Behandlung im Licht feucht strahlend und ist super schmeichelnd glatt.

Gegensätzlich der Hals in mattem Leinöl, schön vintage-gelblich und sehr samtig.

Die Hölzer stammen alle aus asiatischer Produktion. Der Korpus ist von Squier und der kräftige Hals mit der genialen Maserung stammt aus diesem Hause, von Matthias List. Er hat die beiden auch perfekt miteinander verheiratet!!!

Deswegen stammt die Hardware fast ausschließlich von hiesigen Firmen:

  • Brücke und Mechaniken: Schaller
  • Humbucker + 5-Wege-Schalter: Duesenberg
  • Single Coil: NoWaxx Texican
  • Kleinteile: Rockinger (leider auch andere Produzenten)

Die 3 Singlecoils mussten einer HSH Bestückung weichen, da ich den Ton guter Humbucker sehr mag – eine Strat mit Singlecoils ist jetzt in Planung…

An der Brücke arbeitet der Chrunchbucker und am Hals der Grand Vintage von Duesenberg.

Dazu passend habe ich die Belegung des 5-Wege-Schalters geändert und Mitte gegen Hals vertauscht. Jetzt bekommt der Humbucker an der Brücke in Stellung 2 den Halshumbucker dazu und in der Mittelstellung erklingt der Humbucker am Hals alleine > eine klassische HH-Schaltung + Splitmodus über den extra Schalter.

In Stellung 4 kommt der mittige SC zum Halshumbucker hinzu und klingt in Stellung 5 alleine. Stellung 4 hat einen schönen Stratsound mit gesplittetem Humbucker am Hals!

Deswegen sind die Potiknöpfe auch verschieden.

Master-Volume und Ton für die Humbucker (500er No-Load) nehmen die Farbe des Halses wieder auf.

Der Ton-Knopf für den Singlecoil (Fender 250er No-Load) ist ganz inkognito in schwarz gehalten > Es ist ja jetzt eine Humbucker Gitarre mit Extras!!

Durch den schlanken Squier Korpus ist sie nicht zu schwer (3,4kg) und klingt sehr variabel bei einfachen Schaltungsoptionen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.4 Sterne aus 7 Meinungen

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.